Allgemein

1 Year Later

Es hat lange gedauert, das gebe ich zu, aber hier ein Lebenszeichen von uns!

Nach ziemlich genau einem Jahr im eigenen Heim eine gaaanz kurze Bilanz: ALLES POSITIV!

Ich wollte euch nur vorab mal mit ein paar aktuellen Bildern (vom 11.05.17) versorgen und werde die nächste Zeit wieder ein wenig mehr im Blog schreiben. In einem Jahr ist immerhin einiges passiert.

Gruß

Einzug und Allerlei

Eins vorneweg: WIR SIND ENDLICH EINGEZOGEN!!!

Nachdem nun sehr stressige Wochen hinter uns liegen wollen wir euch dennoch gerne auf dem Laufenden halten, zunächst aber noch ein paar Nachträge zu den letzten Posts:

1.) Das Angebot zur Güte bzgl. Heizungsinbetriebnahme: Wir haben von Schwörer ein ziemlich großes Paket mit allen erdenklichen Ersatzfiltern bekommen und finden das sehr anständig. Hier nochmals das Lob an die Firma Schwörer, sowas ist Kundendienst.

2.) Apropos Kundendienst: dieser war zwischenzeitlich auch da und hat die kaputte Scheibe im Flur oben ersetzt und auch noch etwas die Türen zur Terrasse nachjustiert, da es dort ein wenig gezogen hatte. Daumen hoch!

3.) Hausecken: auch diese wurden zwischenzeitlich neu verputzt. Da die Fremdfirma, die zuvor die Ecken verputzt hatte nicht länger für Schwörer tätig ist (warum nur?), kam Herr Gomez (ein Schwörer-Mann und laut unserem Bauleiter ein Experte was das Thema Putz angeht). Ich muss gestehen er hat in wirklich kurzer Zeit sehr sauber und toll gearbeitet. Da erkennt man was 30 Jahre Erfahrung ausmachen. (P.S.: Laut unserem Bauleiter ist Herr Gomez übrigens der Vater von DEM Mario Gomez! Ich hab es im mal geglaubt 🙂 )

4.) Türen: die Innentüren sitzen seit heute ALLE! Nachdem ich noch abwarten musste bis Paypal mir mein Geld von dem uminösen Online-Shop zurücküberwiesen hatte, haben wir umgehend im Bauhaus Türen von Jeld-Wen bestellt die sogar noch einige hundert Euro billiger waren als das Online-Angebot. Man sollte eben nicht alles im Internet kaufen…

Das Laminat hat sich wirklich gut verlegen lassen! Ich habe mal nachgerechnet und habe ungefähr 6m² in der Stunde verlegt. Ich weiß jetzt nicht ob das besonders schnell oder langsam ist, Hauptsache das Ergebnis stimmt und das kann sich wirklich sehen lassen. Ich kann das Laminat wirklich empfehlen!

Die Türen waren auch wesentlich einfacher zu setzen als gedacht, da die Wände natürlich super gerade sind und mit der Methode die Zarge zu schrauben (diese Möglichkeit beschreibt die Firma Jeld-Wen sogar in ihrer eigene Anleitung), das Ganze eine Sache von lediglich ca. einer Stunde pro Tür war (inkl. Aufbau der Zarge).

Ich habe noch ein paar Aufnahmen der Treppe gemacht (ein Leser hatte mal speziell noch Bilder der Treppe angefragt) und sonst nimmt auch die Außenanlage langsam Gestalt an. „Mount Sand“ ist zwischenzeitlich entfernt worden (sehr zum Leidwesen unseres kleinen Sohnes) und an seine Stelle ist nun der Ausläufer der Terrasse getreten. Kurz nach unserem Umzug konnten wir dann auch schon sauberen Fußes zu unserem Haus, da unser „Gartenbauer“ zu Beginn gleich mit dem Eingang angefangen hat. Gerade heute wurde die Terrasse übrigens noch verlegt, davon habe ich aber noch keine Bilder (folgen wie immer).

Mit dem Bau unserer Garage soll Montag in 8 Tagen begonnen werden, sollte also noch Ende Mai beginnen (dieser wird im übrigen um einiges billiger werden als die immer so toll angepriesenen Fertiggaragen, egal ob aus Beton, Holz oder Blech… von der Bau-/Lieferzeit mal ganz abgesehen).

Das soll es dann auch mal wieder gewesen sein, ich lasse lieber noch ein paar Bilder sprechen 🙂

Viele Grüße

IMG_3397 IMG_3399 IMG_3402 IMGP1450 IMGP1451 IMGP1461 IMGP1464 IMG_3550 IMG_3552

Innenausbau geht weiter und ein riesen Ärgernis

Hallo zusammen,

der Innenausbau schreitet weiter voran, die Maler haben alle Räume jetzt fertig in Q3 gespachtelt und auch schon die kompletten Decken in allen Zimmern sowie die Wände in den Fluren und Bädern verputzt (verputzt wurde übrigens mit Knauf Rotkalk Filz 1mm, was uns wirklich super gut gefällt, auch wenn es nicht ganz billig war 🙂 ).

Schon letztes Wochenende haben wir im Baumarkt unser Laminat bestellt, was vielleicht auch schon Ende nächster Woche geliefert werden soll. Das Verlegen sollte relativ einfach von der Hand gehen, der Schallschutz ist nämlich schon fertig am Laminat angebracht und muss nicht noch vorher extra verlegt werden (wen es interessiert: http://www.logoclic.info/laminatboden-ambienta).

Als Letztes würden dann nur noch die Türen fehlen und da gibt es im Moment auch ziemlichen Ärger. Nach langer Suche nach der speziellen Wärmeschutztür für den Kellerabgang habe ich diese im Internet bei „Porta-System“ gefunden und gleich alle Türen dort bestellt. Eigentlich sollten die schon da sein (Liefertermin 09.03.), allerdings hat sich zwischenzeitlich weder die Firma „Porta-System“, noch der Spediteur gemeldet. Nachdem auf meine Anfragen keine Reaktion mehr kam, habe ich Käuferschutz bei Paypal beantragt. Jetzt sollen die Türen angeblich nächste Woche geliefert werden, daran glauben wir aber nicht mehr. Jetzt bleibt und nur die Entscheidung von Paypal abzuwarten und dann werden wir die Türen wohl auch im Baumarkt besorgen (dort konnte man mir nach etwas längerer Suche doch auch eine Wärmeschutztür anbieten). Leider haben wir dann aber nochmals 4-5 Wochen Lieferzeit einzuplanen, was unserem Plan -Ende April einzuziehen- etwas entgegen wirkt.

Also meine Empfehlung: FINGER WEG!!! von der Firma Porta-System (entsprechende Kommentare zu der Seite findet man nach etwas googlen auch, habe ich leider jetzt erst zu spät entdeckt) und nehmt die Türen entweder gleich bei Schwörer oder kauft sie im (Fach-) Handel eures Vertrauens.

Im Nachhinein ist man immer etwas schlauer…

P.S.: Bilder folgen so schnell wie möglich 😉

Innenausbau (fast) fertig

Wir haben euch lange warten lassen, aber die letzten 4 Wochen waren auch sehr aufregend und es war viel los…

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals herzlich bei unserem Bautrupp Schäfer bedanken, der die ganzen Arbeiten trotz 1 Mann weniger in nur 4 anstatt der angesetzten 6 Wochen erledigt hat!!! VIELEN DANK!!!

Nach langem hin und her mit dem Subunternehmer unseres Netzanbieters (Energis) haben wir auch endlich seit diesem Montag einen Strom-Hausanschluss im Keller! Das Ganze hat sogar funktioniert obwohl die Männer von Kabel Deutschland am gleichen Tag ihrerseits den Anschluss verlegt hat, UNGLAUBLICH!!! 🙂 Somit muss unser Elektriker nur noch die Zähler installieren lassen, die Zähler anschließen und die eine oder andere Messung vornehmen.

Die Heizungsbauer sind mittlerweile auch fertig, die Fußbodenheizung ist befüllt und gespült.

Unserer Abnahme steht jetzt somit nur noch die noch in Weißenthurm ruhenden Glasscheiben der Balustrade im OG im Weg (und die Restarbeiten bzgl. Strom).

In der Zwischenzeit sind noch ein paar Elektrogeräte für die Küche angekommen und jetzt warten wir nur noch auf die Türen, damit wir die verbauen können, im Anschluss die Malerarbeiten losgehen können und zum Schluss noch der Fußboden rein kann.

Anbei noch die aktuellsten Bilder:

IMGP1397 IMGP1405 IMGP1412 IMGP1402 IMGP1404 IMGP1403 IMGP1411 IMGP1400 IMGP1407 IMGP1406 IMGP1408 IMG_2946 IMG_2945

Ende für dieses Jahr

Liebe Leser,

das war es erst einmal für dieses Jahr. Wir möchten uns bei allen Bedanken die uns so toll unterstützt haben und wünschen allen frohe und geruhsame Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2016!

 

Vom Bau als letzte Aktualisierung: die Bilder sind zwar schon von Ende letzter Woche aber im Moment Stand der Dinge.

Es gibt auch noch gute Neuigkeiten seitens Schwörer: Unser Haus soll jetzt schon in KW3 kommen! 🙂

Bis nächstes Jahr 😉

IMGP1308 IMGP1309 IMGP1306

Baugrube, die 3.

Heute haben unsere fleißigen Erdarbeiter den Revisionsschacht gesetzt (bis auf den obersten Teil) und den Kanal soweit fertig angeschlossen.

Im Schotterbett kann man auch die Streifen für das Fundament schon gut erkennen und die Schalung für die Bodenplatte auch. Ich denke bis zum Wochenende sollte die Platte gegossen sein, Mittwoch ist ja der erste große Tag! (an dem leider keiner von uns beiden Urlaub hat 🙁 ). Bilder und auch Videos werden wir hoffentlich dennoch bekommen, ich werden meinen alten Herrn vorbei schicken, als Rentner hat der ja etwas Zeit 🙂

Leider lässt die verkehrstechnische Anordnung noch auf sich warten, da muss ich morgen unbedingt anrufen weil unser Bauunternehmer genau wissen muss, wo er was mit welchen Schildern absperren muss.

Zum Schluss noch ein paar Impressionen von „Mount Sand“… ist schon einiges, was da an Aushub zusammen gekommen ist!!!

Ansonsten viel Spaß beim Bilder gucken!

IMGP1174 IMGP1175 IMGP1173 IMGP1172 IMGP1171 IMGP1169 IMGP1170

„Jetzt geht’s los!“

Eeeeeeendlich!!!!!!!!!!!

Heute kam der lang ersehnte Anruf unseres Bauleiters. Dieser hat sich kurz nett vorgestellt, kam dann aber auch schon recht schnell zum Punkt: Termin für’s Baustellengespräch!

Wir haben uns auf Dienstag nächste Woche geeinigt, wir wollen ja dass es endlich so richtig los geht!

2 Dinge gab er uns noch an die Hand:

  1. Baubeginnanzeige zum Gespräch mitbringen und
  2. wenn es möglich ist das Grundstück schon abstecken lassen.

Gesagt, getan: Ich habe direkt unseren Vermesser angerufen, der auch schon das Nivellement für uns gemacht hat. Dieser hat zwar leider noch Urlaub, allerdings wird sich sein Kollege drum kümmern und laut seiner Aussage schaffen wir das auch bis Dienstag 🙂

Mit diesem Anruf ist uns eine enorme Last von den Schultern gefallen und wir freuen uns schon, dass aus dem „schönen“ Rasengrundstück endlich eine Baustelle werden soll! 😀

Wir halten euch auf dem Laufenden!

Netzanschluss, Kabel

Hallo,

gestern haben wir das Schreiben von Schwörer mit den entsprechenden Unterlagen für den Netzanschluss unseres Hauses bekommen. Diese haben wir unterschrieben und direkt an an unsere Netzbetreiber geschickt, mal schauen wann die sich melden.

Ebenfalls kam ein Brief von Kabel Deutschland mit der Auftragsbestätigung für den Neuanschluss. Im Gegensatz zum vorherigen Schreiben steht hier jetzt, der Neuanschluss würde nur noch 6 Wochen ab Erhalt dieses Briefes dauern und nicht mehr 12, wie noch im Schreiben zuvor 😀 . Fast gleichzeitig haben wir auch eine Mail bekommen, dass sich das zuständige Unternehmen, dass den Anschluss herstellt, innerhalb der nächsten 4 Tage bei uns melden wird, was allerdings nur 2 Stunden gedauert hat. Vom Gespräch her hätten die am Liebsten gleich losgelegt, aber wenn noch kein Keller da ist, kann auch noch nichts gemacht werden. Wir bleiben in Kontakt und melden uns, sobald wir neue Termine haben.

Baustellengespräch, wo bleibst du? 🙂

Bemusterungsprotokoll, Gesamtfinanzierung, Kabel und wieder Warten…

Wie immer mit ein wenig Verspätung:

Am 30.09. haben wir 2 Schreiben von Schwörer erhalten: Eines war das Bemusterungsprotokoll und das andere das Schreiben zur Gesamtfinanzierung.

Die Gesamtfinanzierung haben wir schnell von der Bank abzeichnen lassen und im Bemusterungsprotokoll gab es keine bösen Überraschungen, es war alles wie besprochen.

Beides haben wir dann umgehend wieder an Schwörer zurück gesendet.

Im Moment warten wir noch immer auf den Anruf/Mitteilung unseres Bauleiters bzgl. Baustellengespräch. Wenn das terminlich alles so hinhauen soll wie von Schwörer geplant, dann sollte es doch so langsam mal losgehen (denken wir), wir würden uns echt freuen mal was auf unserem Grundstück zu sehen 🙂

Zwischenzeitlich haben wir noch den Auftrag an Kabel Deutschland erteilt, uns einen Kabelanschluss in Haus zu verlegen. Mal schauen wann die sich jetzt wieder melden.

 

P.S.: Ich hatte noch vergessen zu erwähnen, dass es doch eine Position im Bemusterungsprotokoll gab, über die vorher nicht explizit gesprochen wurde (so haben wir es zumindest in Erinnerung).

Und zwar gibt es wegen der Leda-LUC eine raumhohe Kaminvormauerung mit Gasbetonsteinen inkl. 2 nichtbrennbarer Leerrohre, damit die Unterdruckabsicherung auch schön untergebracht ist.

Kostet allerding auch nur 237,-€, das können wir gerade noch so verkraften 🙂

Bemusterung

 

Bemusterung – DONE!

Letzte Woche, genauer am 08.09., waren wir zur Bemusterung im Werk in Oberstetten eingeladen.

Um 8:30 Uhr waren wir pünktlich vor Ort um von unserem Bemusterer, Herrn Vopper, freundlich in Empfang genommen zu werden. Vorneweg möchten wir uns nochmal ganz herzlich bei Herrn Vopper bedanken dass er es so lange mit uns ausgehalten hat 😉 und uns so toll beraten hat! Daumen hoch!

Für mich fing die Bemusterung gleich positiv an, wir haben uns zu Beginn schon das Mittagessen aussuchen dürfen 🙂

Spaß beiseite, die Bemusterung begann wie auch schon die Vorbemusterung in Weißenthurm mit dem äußeren Erscheinungsbild unseres Hauses. So haben wir uns dann an Hand unseres „Vorbermusterungs-Protokolls“ weiter nach innen vorgearbeitet.

Zur Standard-Ausstattung kommen dann folgende aufpreispflichtige Extras:

Tonziegel schieferton: 517,-€ (siehe Bild)

Elektr. Rolläden: 255,-€/ Stk.

Selbstverriegelnde Haustür: 60,-€

Haustürgriff: 163,-€ (Tür wird wie auf dem Bild zu sehen)

Treppenwangen, -geländer und -handlauf: 650,-€ (siehe Bild)

Toilettendeckel „Softclose“: 2 x 49,-€

Druckminderer/Hygienefilter mit Einhandbedienung: 180,-€

Touchbedienfeld für WGT: 95,-€

Dusche im Gäste-WC: 600,-€

Unterdruckabsicherung LEDA LUC: 719,-€

Somit kommen wir auf etwas mehr als 3.000,-€ an Extras, ohne die Rollläden mit einzurechnen. Über diese haben wir uns noch bis zum Ende der Woche (eigentlich auch noch das ganze Wochenende) den Kopf zerbrochen, ob nötig oder nicht. In Anbetracht der Tatsache, dass die Alternative aber „Kurbel“ heißt, habe wir uns doch dazu entschieden die elektrische Variante zu wählen. Ein Nachrüsten ist hier nämlich nicht so einfach wie ich es selbst schon einmal im Altbau meiner Eltern gemacht hatte 🙁

Die Rollläden allein schlagen dann noch einmal mit knapp 3.600,-€ zu Buche und wir liegen somit nicht ganz 7.000,-€ über der geplanten Summe.

Den Rest haben wir beim Standard belassen, beim Bad gab es eine Änderung bzgl. der Wanne und Duschkabine, da der Hersteller, den wir vorbemustert hatten zwischenzeitlich insolvent gegangen ist… Das Bad wird eigentlich so wie auf dem Bild abgebildet: Wanne, Duschkabine, Waschtische und Armaturen, alles Standard 🙂

Die Treppe wird ebenfalls wie auf dem Bild zu sehen (nur gibt es keine Edelstahlhandläufe, die bleiben wir unten zu sehen in Buche).

Ebenfalls mussten wir die Bodenfliesen für das Gäste-WC, den Flur und Küche sowie die Wandfliesen der Bäder neu aussuchen, die wurden anscheinend aus dem Programm genommen…

Nach einem sehr anstrengenden Tag haben wir Oberstetten gegen 17 Uhr wieder verlassen und uns auf den 4 Stunden dauernden Weg Richtung Heimat gemacht.

IMGP1083 (2) IMGP1081 (2) IMGP1080 (2) IMGP1079 (2) IMGP1078 (2) IMGP1074 (2) IMGP1109 (2) IMGP1108 (2) IMGP1103 (2) IMGP1101 (2) IMGP1096 (2) IMGP1092 (2) IMGP1090 (2) IMGP1088 (2)