Monatliches Archiv: Januar 2015

Bestätigung Kellerfinanzierung + KfW-Bestätigung

Heute erreichen uns gleich 2 Neuigkeiten.

Zum einen haben wir einen Brief von Schwörer im Briefkasten gefunden mit der angekündigten „Bestätigung zur Kellerfinanzierung“. Diese müssen wir jetzt von unserer Bank ausfüllen lassen und wieder zurück schicken.

Zum 2. haben wir von Schwörer die „KfW-Bestätigung“ erhalten (Stichwort: „Energieeffizient Bauen (153), KfW), die wir noch ganz dringend für unsere Finanzierung brauchen.

Somit ist der letzte wichtige Baustein angekommen und das ganze Thema Finanzierung sollte jetzt durch sein. 🙂

Stay tuned 😉

Vorabzüge/Planprüfung

Hallo zusammen,

ein längerer Ausfall des Internets hat eine frühere Rückmeldung leider verhindert 🙁 .

Seit letzter Woche Freitag sind die Unterlagen von unserem Architekten auf dem Weg zu Schwörer (und hoffentlich mittlerweile auch angekommen 😉 ), bei uns kamen sie zumindest Samstag an… sieht doch soweit alles fein aus.

Jetzt müssen wir leider warten… und warten… und warten. Laut Architekt könnte das 3-4 Wochen dauern, bis die Pläne wieder zurück sind.

In der Zwischenzeit wird wohl eher nichts großes passieren, falls doch, melden wir uns!

Nivellement & Update Bodengutachten

Heute mal ganz aktuell: das Grundstück wurde vermessen, das sog. Nivellement stand an (leider haben wir davon keine Bilder).

Der Vermesser hat uns zugesichert, die gewünschten Unterlagen schnellstmöglich anzufertigen, da er uns Mitte Dezember und gestern hat sitzen lassen (Im Dezember wegen zu schlechtem Wetter und gestern wegen Krankenstand in der Firma).

Als Update zum Bodengutachten sei noch zu erwähnen, dass wir uns laut Architekt keine Gedanken darüber machen müssen. Das aus schlappen 23 Seiten 😯 bestehende Gutachten besagt, dass eine einfache Ringdrainage um das Fundament genügt um eine Abdichtung gegen die zu erwartende Bodenfeuchte ausreicht (heißt für uns, dass wir auf den Bitumenanstrich des Kellers lediglich noch Noppenfolie anbringen müssen).

Ganz wichtig: „Grundwasser wurde in keinem Aufschluss angetroffen“ (dem Sandboden sei Dank!)

Und trotz Sandboden wird dieser als tragfähiger Baugrund eingestuft (somit sollte kein Bodenaustausch anstehen?!)

Wir werden sehen und hoffen 😉 Wenn jetzt das Nivellement da ist, übergibt unser Architekt die gesamten Unterlagen an Schwörer zwecks Planprüfung. Nach deren Rückmeldung (bitte, bitte schnell) müssen wir die Pläne nochmals unterschreiben (freigeben) und dann kann auch schon hoffentlich der Bauantrag gestellt werden!!!

Anbei noch ein Bild vom Bodenprofil sowie ein Schlagzahldiagramm:

BodenprofilSchlagzahldiagramm

 

P.S.: Beim Bodengutachten wurde an allen 4 Ecken der Bodenplatte gebohrt bzw. gerammt (2 Kleinrammbohrungen sowie 2 Rammsondierungen)

Bodengutachten

Hallo zusammen,

ich wünsche allen Lesern ein frohes neue Jahr 2015! Ich hoffe ihr seid alle gut gestartet 😉

Kleines Update (Ich weiß, mal wieder ein wenig spät 🙂 ): Bereits am 15.12.2014 war der nette Mann vom Bodengutachten samt „Bohrfahrzeug“ auf unserem Grundstück um an den 4 Ecken unserer zukünftigen Bodenplatte die Proben/Daten aufzunehmen.

Das Gutachten sollte unserem Architekten vorliegen, allerdings hatten wir in der Zwischenzeit auch keinen Kontakt mehr (Schwörer und unser Architekt haben Urlaub bis zum 05.01.2015).

Leider nur ein Schnappschuss, an dem Tag hat es ziemlich viel geregnet und ich war selbst nicht vor Ort.

IMG_0462