Anzahlung, Erdarbeiten, „Grub“ und Co.

Gestern und heute gab es wieder Post von Schwörer und überraschenderweise auch vom Architekten:

Zum einen gestern das Anschreiben bzgl. der Anzahlung und zum anderen heute die Ausschreibung der Erdarbeiten. Bei uns sind 11 Unternehmen aufgelistet, mal schauen wer da alles ein Angebot abgibt.

Darüber hinaus hat unser Architekt die Unterlagen vom Bauantrag auch an die RAG Deutsche Steinkohle (für die Saarländer unter euch: an die „Grub“) weitergeleitet, da hier im Saarland als ehemaligem Grubenland ja vielleicht Einwände bestehen könnten. Zitat: „Gegen die Durchführung des geplanten Bauvorhabens erheben wir als RAG AG keine Einwendungen. Zukünftig ist kein weiterer Abbau der RAG Deutschen Steinkohle mehr geplant. Daher sind gemäß §67 Landesbauordnung des Saarlandes keine Sicherungsmaßnahmen im Standsicherheitsnachweis zu berücksichtigen.“ Ich denke das hört sich doch gut an (kein Ringanker o.ä. und somit auch keine weiteren Kosten) 🙂

Ansonsten gibt es noch nicht so viel Neues, wir warten noch auf die Statik die laut Schwörer noch ca. 1-2 Wochen dauern kann, dann können wir erst den kompletten Bauantrag abgeben.

Das Nachtragsangebot ist auch leider noch nicht da, sollte aber hoffentlich nächste Woche kommen.

Zwischenzeitlich waren wir auch in den ersten Küchenstudios, aber ich glaube dem Thema muss ich mich hier bald etwas intensiver widmen 🙁 Da gab es doch viel mehr Schatten als das wenige Licht!

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.